Energieeffizienz / Ökologie

Der schonende Einsatz der Ressourcen und ein nachhaltiger Umgang mit unserer Umwelt sind ein Erfordernis unserer Zeit. HS-Luftfilterbau GmbH  ist bestrebt, seine nach ISO 14001 zertifizierte Produktion weiter zu optimieren und durch Einsatz innovativer Werkstoffe die Energieeffizienz unserer Produkte zu steigern. Hohe Filtrationsleistung und Senkung der Betriebskosten schließen sich hierbei nicht aus, im Gegenteil: viele unserer Produkte erfüllen diese Maßgabe.

Qualität

HS-Luftfilterbau liefert kompromisslose Qualität. Dies erwarten unsere Kunden von uns. Daher setzt HS-Luftfilterbau GmbH auf ein wirksames Qualitäts- und Umweltmanagementsystem. Prozesse und Produkte werden kontinuierlich unter Anwendung von Six Sigma Methoden verbessert um Ihren Anforderungen stets voraus zu sein.

REINRAUM / PHARMA

Modernste Produktionsverfahren wie z.B. in der mikroelektronischen oder der pharmazeutischen Industrie erfordern ein hohes Maß an Reinheit der Umgebung. Die hierfür erforderlichen HEPA, ULPA und Molekularfilter werden bei HS-Luftfilterbau nach höchsten Qualitätsstandards in unserer ISO zertifizierten Produktion gefertigt und nach modernsten  Verfahren entsprechend der gültigen Normen auf Herz und Nieren geprüft.

KLIMA / LÜFTUNG

Saubere Luft und ein gesundes Klima wirken auf das Wohlbefinden der Menschen. HS-Luftfilterbau GmbH bietet Ihnen ein umfassendes Produktprogramm an qualitativ hochwertigen Luftfiltern, die für eine optimale Belüftung  von Arbeits-, Wohn-, Geschäfts- und Büroräumen sorgen. Eine sorgfältige Materialauswahl garantiert Ihnen Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit  nicht nur in der Beschaffung als auch im Einsatz.

Neuigkeiten

Die Frühjahrskollektion 201503.2015

Pünktlich zum Frühlingsanfang ist auch unser neuer Katalog fertig geworden.
Damit auch Sie gut ausgerüstet durch die pollenlastige Jahreszeit kommen, präsentieren wir Ihnen hier unsere Filterneuheiten 2015 und natürlich unser bestehendes bekanntes Sortiment.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in in den Frühling!

 Die Unterlage steht hier zum Download:

Download

Abluftfilter für die Gastronomie: HS-AKP 3508.2014

Als Ergänzung zu unseren bewährten Aktivkohlepatronen stellen wir unsere neue Aktivkohlepatrone HS-AKP 35 vor. Mit einer Abmessung von 410x160 mm bietet diese Aktivkohlepatrone eine Betttiefe von 35 mm bzw. ein Kohlevolumen von 6,4 ltr.. Die HS-AKP 35 Patrone ist hauptsächlich Ersatzfilter für die Geruchsfiltration bei Gastronomieabluftanlagen konzipiert.

Die Abmessungen sind auf die Gehäusetypen gängiger Filteranlagen abgestimmt, so dass HS-AKP 35 problemlos als Austauschfilter verwendet werden kann. Bedingt durch das größere Kohlevolumen bieten HS-AKP 35 Vorteile bei der Planung neuer industrieller Abluftfiltersysteme. Das größere Kohlevolumen bietet erweiterte Speicherkapazitäten und je nach Anwendungsfall eine bessere Filterleistung gegenüber Gerüchen, Lösemitteln (VOC's) und anderen Schadgasen.

Aktivkohlepatrone HS-AKP 35

Schluss mit Ölnebel: HS-Fogdrain07.2013

Ein großes Problem mit Kühlschmierstoffen ist, dass diese durch schnelllaufende Werkzeuge vernebelt werden und Aerosole und Rauche bilden. Diese gelangen beim Einatmen in den Körper und wirken schlimmsten Falls krebserregend. Um insbesondere bei hoch konzentrierten Öl- und Emulsionsaerosolen gute Standzeiten erreichen zu können, ist intelligentes Filter- und Anlagendesign erforderlich.
HS-Fogdrain Filter werden als Vorfilterstufe für nachgeschaltete HEPA bzw. Aktivkohlefilter eingesetzt. Diese Filter sind selbstdrainierend und ermöglichen somit auch bei satten Konzentrationen lange Standzeiten der nachgeschalteten Hauptfilterstufen.

HS-Fogdrain Filter können problemlos in bestehende Filteranlagen integriert oder als Substitut verwendet werden. Bei Bedarf konzipieren wir Ihnen effiziente und sichere Filtersysteme für Ihren Absaugungsprozess.

 


Die Schwerkraft macht's: Öl & Emulsionsaerosole agglomerieren & drainieren.

Datenblatt

Maximale Leistung: HS-Deka Pak 06.2013

Klassische Entwicklungsziele bei der Entwicklung von Luftfiltern sind, höhere Luftleistungen bei weniger Energiebedarf mit längeren Standzeiten und maximaler Filtereffizienz zu erreichen.

HS-Deka Pak Kompaktfilter sind ein weiterer Meilenstein auf diesem Weg. Diese Kompaktfiltergeneration bietet bei einer Bautiefe von 420 mm mehr als die doppelte Filterfläche im Vergleich zu üblichen Kompaktfiltern mit einer Bautiefe von nur 292 mm.

Damit sind nicht nur die Anfangs- und Betriebsdruckdifferenzen bis zu 40% geringer. Insbesondere Prozessluftanwendungen in rauen Betriebsumgebungen profitieren von der signifikant längeren Lebensdauer. Selbstverständlich erfüllen HS-Deka Pak filter die Voraussetzungen für Energieklasse A gem. dem Eurovent 4/11 Bewertungsmodell. HS-Deka Pak sind in den Filterklassen EN779:2012 M6 bis F9 sowohl mit Glasfaser- als auch mit synthetischen Filtermedien erhältlich und passen in gängige Aufnahmerahmen für Kompaktfilter.

HS-Deka Pak sind in folgenden Baugrößen verfügbar:

  • 592 x 592 x 420 mm
  • 592 x 490 x 420 mm
  • 592 x 287 x 420 mm

 

Leistung die ins Auge fällt: HS-Deka Pak im Vergleich zu HS-Mikro Pak.

 

Datenblatt

Ab jetzt gilt die DIN EN779:201209.2012

Die DIN EN779:2012 ist novelliert und seit Kurzem veröffentlicht. Mit der Veröffentlichung erhält die Normrevision Gültigkeit. Da in der Norm keine Übergangsfristen geregelt sind, haben wir unsere Information bzgl. der Normänderung um die Beantwortung wichtiger Fragestellungen aktualisiert. Insbesondere kostenbewusste Anwender, welche weiterhin Filter gemäß des alten Revisionsstandes verwenden möchten, sollten sich informieren. 

Wir bieten auf dieser Seite ein PDF Dokument mit hilfreichen Informationen zum Download an.

Die Themen:

  • Novellierung der DIN EN 779:2012
  • Welche Auswirkungen hat die Normrevision?
  • Welche Vorteile bietet die Normrevision DIN EN779:2012 dem Anwender?
  • Können Filter welche nur der alten Norm DIN EN779:2002 entsprechen weiterhin verwendet werden?
  • Gibt es Übergangsfristen?
  • Welche Produkte von HS-Luftfilterbau sind betroffen?
  • Sparen Sie mit uns: HS-Pak 88 - erfüllt ab Mai 2013 EN779:2012
  • HS-AirSynErgy Taschenfilter, ein Taschenfilter mit faszinierenden Eigenschaften. Minimieren Sie Ihre Betriebskosten, bei höherer Effektivität und längerer Standzeit!
    Erfüllt EN779:2012
  • Warum bietet HS-Luftfilterbau GmbH für die Erfüllung der neuen Norm keine Glasfasertaschenfilter an?

 



Das Info PDF können sie sich hier:

>>hier<<

herunterladen / Anzeigen lassen.
(mind. Acrobat Reader Version 5)

Informationen aus dem PDF zur Normrevision:

Die wesentlichen Änderungen der Norm sind:

  • Mindeseffizienz für Filter der Klasse „F“ im (elektrostatisch) entladenen Zustand (M.E.)
  • neue Klassen M5 und M6 anstatt der Klassen F5 und F6
  • als Prüfaerosol für die Effizienzprüfung (0,4µm) ist DEHS (Di-Ethyl-Hexyl-Sebacat) jetzt per Norm definiert.

 

Die Klassifizierung gem DIN EN779:2002 teilte die Filter in G und F Typen für Grob- und Feinstaub ein. Mit dem neuen Standard gibt es nun drei Gruppen G-, M-, und F. Filter mit einer Effizienz gegenüber 0,4µm Partikeln von weniger als 40% werden der Gruppe G zugeordnet.

Die Klassifizierung von Gruppe G Filtern (G1 - G4) basiert auf der durchschnittlichen Staubspeicherfähigkeit (Gewicht) des Prüflings. Die Staubspeicherfähigkeit gegenüber dem Prüfstaub dient bei den Gruppen M und F der Lebensdauerbeurteilung, nicht jedoch der Klassifizierung.

Filter mit einer durchschnittlichen Effizienz >40% aber <80% gegenüber 0,4µm Partikeln werden der Gruppe M zugeordnet. Die Klassen F5 und F6 werden nunmehr M5 und M6 benannt, unterliegen aber ansonsten den selben Leistungsanforderungen wie bisher. Filter mit einer Effizienz von >80% gegenüber 0,4µm Partikeln werden der Gruppe F zugeordnet, deren Gesamteffizienz wie bisher über den Durchschnitt ermittelt wird.

Für Filter der Gruppe F gilt mit der Normrevision die „minimum Effizienz" kurz M.E. welche die Anfangseffizienz im elektrostatisch entladenen Zustand angibt. Diese wird für Filter der Gruppe F ein verbindliches Leistungskriterium, welches nur wenige der bisher eingesetzten synthetischen Filtermedien erreichen werden.

l
 Kontakt
 Kontakt