Energieeffizienz / Ökologie

Der schonende Einsatz der Ressourcen und ein nachhaltiger Umgang mit unserer Umwelt sind ein Erfordernis unserer Zeit. HS-Luftfilterbau GmbH  ist bestrebt, seine nach ISO 14001 zertifizierte Produktion weiter zu optimieren und durch Einsatz innovativer Werkstoffe die Energieeffizienz unserer Produkte zu steigern. Hohe Filtrationsleistung und Senkung der Betriebskosten schließen sich hierbei nicht aus, im Gegenteil: viele unserer Produkte erfüllen diese Maßgabe.

Qualität

HS-Luftfilterbau liefert kompromisslose Qualität. Dies erwarten unsere Kunden von uns. Daher setzt HS-Luftfilterbau GmbH auf ein wirksames Qualitäts- und Umweltmanagementsystem. Prozesse und Produkte werden kontinuierlich unter Anwendung von Six Sigma Methoden verbessert um Ihren Anforderungen stets voraus zu sein.

REINRAUM / PHARMA

Modernste Produktionsverfahren wie z.B. in der mikroelektronischen oder der pharmazeutischen Industrie erfordern ein hohes Maß an Reinheit der Umgebung. Die hierfür erforderlichen HEPA, ULPA und Molekularfilter werden bei HS-Luftfilterbau nach höchsten Qualitätsstandards in unserer ISO zertifizierten Produktion gefertigt und nach modernsten  Verfahren entsprechend der gültigen Normen auf Herz und Nieren geprüft.

KLIMA / LÜFTUNG

Saubere Luft und ein gesundes Klima wirken auf das Wohlbefinden der Menschen. HS-Luftfilterbau GmbH bietet Ihnen ein umfassendes Produktprogramm an qualitativ hochwertigen Luftfiltern, die für eine optimale Belüftung  von Arbeits-, Wohn-, Geschäfts- und Büroräumen sorgen. Eine sorgfältige Materialauswahl garantiert Ihnen Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit  nicht nur in der Beschaffung als auch im Einsatz.

Neuigkeiten

Ab jetzt gilt die DIN EN779:201209.2012

Die DIN EN779:2012 ist novelliert und seit Kurzem veröffentlicht. Mit der Veröffentlichung erhält die Normrevision Gültigkeit. Da in der Norm keine Übergangsfristen geregelt sind, haben wir unsere Information bzgl. der Normänderung um die Beantwortung wichtiger Fragestellungen aktualisiert. Insbesondere kostenbewusste Anwender, welche weiterhin Filter gemäß des alten Revisionsstandes verwenden möchten, sollten sich informieren. 

Wir bieten auf dieser Seite ein PDF Dokument mit hilfreichen Informationen zum Download an.

Die Themen:

  • Novellierung der DIN EN 779:2012
  • Welche Auswirkungen hat die Normrevision?
  • Welche Vorteile bietet die Normrevision DIN EN779:2012 dem Anwender?
  • Können Filter welche nur der alten Norm DIN EN779:2002 entsprechen weiterhin verwendet werden?
  • Gibt es Übergangsfristen?
  • Welche Produkte von HS-Luftfilterbau sind betroffen?
  • Sparen Sie mit uns: HS-Pak 88 - erfüllt ab Mai 2013 EN779:2012
  • HS-AirSynErgy Taschenfilter, ein Taschenfilter mit faszinierenden Eigenschaften. Minimieren Sie Ihre Betriebskosten, bei höherer Effektivität und längerer Standzeit!
    Erfüllt EN779:2012
  • Warum bietet HS-Luftfilterbau GmbH für die Erfüllung der neuen Norm keine Glasfasertaschenfilter an?

 



Das Info PDF können sie sich hier:

>>hier<<

herunterladen / Anzeigen lassen.
(mind. Acrobat Reader Version 5)

Informationen aus dem PDF zur Normrevision:

Die wesentlichen Änderungen der Norm sind:

  • Mindeseffizienz für Filter der Klasse „F“ im (elektrostatisch) entladenen Zustand (M.E.)
  • neue Klassen M5 und M6 anstatt der Klassen F5 und F6
  • als Prüfaerosol für die Effizienzprüfung (0,4µm) ist DEHS (Di-Ethyl-Hexyl-Sebacat) jetzt per Norm definiert.

 

Die Klassifizierung gem DIN EN779:2002 teilte die Filter in G und F Typen für Grob- und Feinstaub ein. Mit dem neuen Standard gibt es nun drei Gruppen G-, M-, und F. Filter mit einer Effizienz gegenüber 0,4µm Partikeln von weniger als 40% werden der Gruppe G zugeordnet.

Die Klassifizierung von Gruppe G Filtern (G1 - G4) basiert auf der durchschnittlichen Staubspeicherfähigkeit (Gewicht) des Prüflings. Die Staubspeicherfähigkeit gegenüber dem Prüfstaub dient bei den Gruppen M und F der Lebensdauerbeurteilung, nicht jedoch der Klassifizierung.

Filter mit einer durchschnittlichen Effizienz >40% aber <80% gegenüber 0,4µm Partikeln werden der Gruppe M zugeordnet. Die Klassen F5 und F6 werden nunmehr M5 und M6 benannt, unterliegen aber ansonsten den selben Leistungsanforderungen wie bisher. Filter mit einer Effizienz von >80% gegenüber 0,4µm Partikeln werden der Gruppe F zugeordnet, deren Gesamteffizienz wie bisher über den Durchschnitt ermittelt wird.

Für Filter der Gruppe F gilt mit der Normrevision die „minimum Effizienz" kurz M.E. welche die Anfangseffizienz im elektrostatisch entladenen Zustand angibt. Diese wird für Filter der Gruppe F ein verbindliches Leistungskriterium, welches nur wenige der bisher eingesetzten synthetischen Filtermedien erreichen werden.

Energieeffizienz: das (ewig) aktuelle Thema07.2012

Das Thema "Energieeffizienz" rückt zunehmend in den Fokus der Verbraucher aber auch der Produktwerbung. Strategien zur Steigerung der Energieeffizienz sind eine wichtige Grundlage für zukunftsweisende Entscheidungen.  Auch im Bereich der Luftfiltration kann vieles unternommen werden um den Energiebedarf von Lüftungsanlagen zu senken. Um Fachfremden die Auswahl energiesparender Filter zu erleichtern, wurden in den letzten Jahren Klassifizierungsmodelle entwickelt, um mit einfachen Kennzahlen (z.B. A,B,C, etc.) eine Entscheidungshilfe zu geben. Führend ist hier der Standard Eurovent 4/11. Jedoch hilft die Klassifizierung nicht in allen Fällen weiter, um eine gute und sinnvolle Entscheidung zu treffen. Filter sind anders als Waschmaschinen oder Kühlschränke keine "Gesamtsysteme". Ihr Einfluss auf den Energieverbauch ist sehr stark abhängig von den Umgebungs- und Anlagenparametern. Ein verallgemeinertes Modell kann diese vielfältigen Faktoren nicht berücksichtigen.

So läuft der unbedarfte Anwender Gefahr, eine Entscheidung für ein kostenintensiveres Energiesparprodukt zu treffen, obwohl die Grundvorausetzungen für die Nutzung des Potentials nicht gegeben sind. Am Ende lassen sich u.U. die versprochenen oder geplanten Einsparungen nicht erreichen - und dass, obwohl höherwertige Filter mit guter Energieklasse verwendet wurden.

Unser Leitfaden klärt Sie über die Voraussetzungen auf, welche gegeben sein müssen um mit Energieklassen tatsächlich Kosten sparen zu können bzw. wo klassische Produkte weiterhin Vorteilhaft sind:

 

Info energieeffiziene Filtration

Relaunch unserer Website05.2012

HS-Luftfilterbau GmbH ist mit 38 Jahren Erfahrung im Bereich der Filtertechnik so etwas wie ein Urgestein im Filtermarkt. Wir gehören aber bei Leibe nicht zum "alten Eisen" sondern verstehen uns als Hersteller innovativer Filtersysteme.

In dieser langen Zeit haben wir neben üblichen Standardprodukten auch im Auftrag unserer Kunden unzählige Sonderlösungen für unterschiedlichste Anwendungen entworfen.

Bereits 1997 gehörte unser Internetauftritt zu den ersten der Branche. Überdies waren wir der erste deutsche Filterhersteller der seine Produktinformationen vollständig und ohne Einschränkung im Internet zur Verfügung gestellt hat.

Es ist stets unser Anspruch, alle Informationen rund um die Luftfiltration dem Anwender gut verständlich zur Verfügung zu stellen. Aus diesem Anspruch haben wir Anfang 2012 das Ziel einer vollständigen Modernisierung unseres Auftritts formuliert. Insbesondere die Skalierbarkeit der dargestellten Informationen war für uns von großer Bedeutung, um den Betrachter nicht mit der Vielfältigkeit der gebotenen Informationen zu "erschlagen".

Wir freuen uns, Ihnen heute das Ergebnis dieser Zielsetzung zu präsentieren. Wir hoffen, dass Sie unsere neue Seite schneller als bisher zu einer Lösung Ihrer filtertechnischen Aufgabenstellung führt.
Für Kritik oder Verbesserungsvorschläge haben wir immer ein offenes Postfach (info@luftfilterbau.de).


Unser Dank für die wegweisende Umsetzung unserer Zielvorstellung gilt:

DECKZWEI — Büro für visuelle Kommunikation
info@deck-zwei.de
www.deck-zwei.de

Normrevision EN779:201205.2012

Zum Thema Normrevision EN779:2012 haben wir Ihnen ein PDF Dokument vorbereitet :

  • Neu: Revision EN779:2012, - der Filterstandard für die Klima-Lüftung. Was wird sich ändern ?

  • HS-AirSynErgy Taschenfilter, ein Taschenfilter mit faszinierenden Eigenschaften. Minimieren Sie Ihre Betriebskosten, bei höherer Effektivität und längerer Standzeit!
    Erfüllt EN779:2012
  • Vergleich: HS-AirSynErgy vs. Premium Klasse Glasfasertaschenfilter. Filtern Sie effizienter und sparen Sie dabei bis zu 30% der Betriebskosten.

 



Das Info PDF können sie sich hier:

>>hier<<

herunterladen / Anzeigen lassen.
(mind. Acrobat Reader Version 5)

Informationen aus dem PDF zur Normrevision:

Ende März wurde der Einspruch der italienischen UNI gegen die Normrevision beigelegt. Somit wird der standard EN779:2012 kurzfristig Gültigkeit erlangen

Die wesentlichen Änderungen der Norm sind:

  • Mindeseffizienz für Filter der Klasse „F“ im (elektrostatisch) entladenen Zustand (M.E.)
  • neue Klassen M5 und M6 anstatt der Klassen F5 und F6
  • als Prüfaerosol für die Effizienzprüfung (0,4µm) ist DEHS (Di-Ethyl-Hexyl-Sebacat) jetzt per Norm definiert.

 

Die Klassifizierung gem EN779:2002 teilte die Filter in G und F Typen für Grob- und Feinstaub ein. Mit dem neuen Standard gibt es nun drei Gruppen G-, M-, und F. Filter mit einer Effizienz gegenüber 0,4µm Partikeln von weniger als 40% werden der Gruppe G zugeordnet.

Die Klassifizierung von Gruppe G Filtern (G1 - G4) basiert auf der durchschnittlichen Staubspeicherfähigkeit (Gewicht) des Prüflings. Die Staubspeicherfähigkeit gegenüber dem Prüfstaub dient bei den Gruppen M und F der Lebensdauerbeurteilung, nicht jedoch der Klassifizierung.

Filter mit einer durchschnittlichen Effizienz >40% aber <80% gegenüber 0,4µm Partikeln werden der Gruppe M zugeordnet. Die Klassen F5 und F6 werden nunmehr M5 und M6 benannt, unterliegen aber ansonsten den selben Leistungsanforderungen wie bisher. Filter mit einer Effizienz von >80% gegenüber 0,4µm Partikeln werden der Gruppe F zugeordnet, deren Gesamteffizienz wie bisher über den Durchschnitt ermittelt wird.

Für Filter der Gruppe F gilt mit der Normrevision die „minimum Effizienz" kurz M.E. welche die Anfangseffizienz im elektrostatisch entladenen Zustand angibt. Diese wird für Filter der Gruppe F ein verbindliches Leistungskriterium, welches nur wenige der bisher eingesetzten synthetischen Filtermedien erreichen werden.

 

Neu: HS-V-Pak - optimiertes Design05.2012

Wir haben unseren kompakten Keilfilter überarbeitet und hinsichtlich einer besseren Entsorgung optimiert. HS-V-Pak Filter werden ab sofort nur noch in der vollveraschbaren Variante mit Kunststoffrahmen geliefert.

HS-V-Pak  finden als Feinstaubfilter vorwiegend im Komfortklimabereich, in der chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie zur Absaugung an Arbeitsplätzen oder mobilen Anwendungen ihren Einsatz. Aufgrund der kompakten Bauweise eignen sich HS-V-Pak vor allem bei räumlich beengten Bedingungen oder in Mobilen Systemen. Als Filtermedien kommen sowohl Glasfasermedien als auch optional synthetische Medien zum Einsatz. Das Filter ist für eine einfache Entsorgung konzipiert und kann dank der vollständig metallfreien Konstruktion nach Gebrauch einer Verbrennung zugeführt werden.

HS-V-Pak RFV und HS-V-Pak SFV sind als EPA bzw. HEPA Filter bis Klasse EN1822:H14 verfügbar. Diese Filter können neben den genannten Verwendungsmöglichkeiten auch bei Gloveboxen und Cleanbenches zur Anwendung kommen.

Standardabmessung: 86,5x202x600 mm.

Mehr Informationen:

HS-V-Pak : Klasse EN 779 M6 - F9

HS-V-Pak RFV, SFV : Klasse EN1822 E11 - H14